Neue Zeichnungen
upcoming
Thomas M├╝ller

2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014

2013
Heinrich K├╝pper
Ronald Noorman
Bettina Blohm
German Stegmaier
Thomas M├╝ller
Linda Karshan

2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
                       


Sebastian Rug
Neue Zeichnungen - 23. September bis 21. Oktober 2023

 

Am Freitag, 6.10., schliesst die Galerie um 16 Uhr.

Wir freuen uns darauf, neue Zeichnungen von Sebastian Rug zu pr├Ąsentieren.

Ausstellungen mit Zeichnungen von Sebastian Rug sind sehr still. Diese ist es auf besondere Weise. F├╝r die zuletzt entstandenen Zeichnungen waren zahlreiche Variationen der Verdichtungen und ├ťberlagerungen der Linien charakteristisch. Die neuen Bl├Ątter kennzeichnet eine bewusst gew├Ąhlte filigrane aber nicht minder faszinierende Einfachheit der Struktur.

Von weitem sieht man A4 gro├če gerahmte Bl├Ątter, darauf Rechtecke, die mehr oder weniger rechtwinklig ins Blatt geh├Ąngt scheinen ohne den Blattrand zu ber├╝hren, Bei n├Ąherer Betrachtung erweisen sie sich als wahre Wunderwerke der Zeichenkunst. Millimeter kleine Bleistiftlinien sind zu fadenscheinigen textil- oder zellartig anmutenden Strukturen zusammengef├╝gt. Dichte und Strichst├Ąrke variieren minimalst und lassen die Zeichenfelder vor den Augen der BetrachterInnen flimmern.

Seit zwanzig Jahren widmet Sebastian Rug seine ganze Aufmerksamkeit dem Mikrokosmischen und lotet die M├Âglichkeiten der Zeichnung und ihrer Wahrnehmbarkeit aus.

In den Zeichnungen versuche ich eine Metapher f├╝r das Unermessliche zu finden, einen Raum zu ├Âffnen sowohl ins Winzige wie ins Weite. Das Unendliche selbst bleibt ungreifbar, sein Gleichnis jedoch kann aufscheinen an der Grenze des Sichtbaren. (Sebastian Rug 2023)

Zeit scheint f├╝r den K├╝nstler w├Ąhrend des Schaffens eine unbegrenzte Ressource zu sein. Die BetrachterInnen sind eingeladen, sich ebenso viel Zeit f├╝r eine intensive Werkschau zu nehmen, voller Staunen ├╝ber die an den Grenzen des von Menschen Machbaren entstandenen Zeichnungen.

Erg├Ąnzt wird die Ausstellung durch Radierungen, die Sebastian Rug 2002-2004 geschaffen hat, und die den Beginn seiner Bildsprache durch kleinste Stricheinheiten darstellen.

Sebastian Rug wurde 1974 geboren, er lebt und arbeitet in Potsdam. Seine Zeichnungen waren Teil wichtiger institutioneller Ausstellungen zur Zeichnung: 2008 in Zeichnung als Prozess im Museum Folkwang in Essen, 2016 in Zeichnungsr├Ąume in der Hamburger Kunsthalle und 2022 in Vom Zauber der Handbewegung im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern und in Medium Zeichnung in der Kunstsammlung Gera.

 
top
 ^